2016

"ISM 2016" - die Süßwarenmesse in Köln

Ein Bericht von Andreas Walter und Mathias Lohren

Bonjour, so die passende Begrüßung auf der diesjährigen ISM. Denn Frankreich wurde zum Partnerland 2016 der Messe gewählt.
Und so kann man den Chocolatiers über die Schulter schauen und lukullische Köstlichkeiten genießen.

Aber auch aus Deutschland kommen in diesem Jahr wieder Highlights und Innovationen.

Dazu zählen die Wirsing Chips der Firma Heimatgut. Ohne backen oder frittieren, können diese leckeren Chips den Gaumen überzeugen.

Der Knaller sind im wahrsten Sinne des Wortes die Schokotrüffel mit Crispies, sogenannten Knisterkugeln, von der Confiserie Imping aus Vreden. Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis und wie wir finden eine mutige Bezeichnung für einen Trüffel.

Aber auffallen ist immer gut und so kann sich der Snackproduzent XOX in diesem Jahr mit seinen Schokiflips präsentieren. Das Zusammenspiel zwischen süß und salzig ist etwas ganz Außergewöhnliches.

Kreativ sind auch immer die niederländischen Bäcker De Graaf, die auf der ISM ihr Bananenbrot präsentieren.

Der Startup Schokoladenhersteller MilkBoy möchte den US-Premiummarkt mit Schweizer Schokolade erobern. Der Gründer Emmanuel Schmerling kommt aus einer Familie die bereits seit mehreren Generationen Schokolade und vor allem Käse produziert. Emmanuel Schmerling verließ Ende 2014 das Familienunternehmen um seine eigene Schokoladenfirma zu gründen. Die Marke MilkBoy übernahm er von einem Emmentaler Käseproduzenten.

So gab es auch in diesem Jahr wieder einiges Interessantes auf dem Süßwarensektor zu entdecken.