2003

"Spiel" in der Messe Essen

Ein Bericht von Andreas Walter

Auch in diesem Jahr veranstaltete der "Merz-Verlag" in der "Messe Essen" wieder die "Spiel" im Zeitraum vom vom 23.10. bis 26.10.2003.

Neben vielen Klassikern aus der Welt der Spiele, wurden auch viele Neuheiten präsentiert.

Auch die Rollenspieler kamen auf Ihre Kosten.

Wie in den Vorjahren und bereits seit 1979 wurde auch in diesem Jahr das "Spiel des Jahres" präsentiert.
Im Jahre 2003 ist dies "Der Palast von Alhambra" von "Queen Games".
Autor des spannenden Spiels um Arbeiten an einem maurischen Palast ist "Dirk Henn".
Geeignet ab 8 Jahren verspricht es großen Spielspass.

Das Spiel führt uns die Provinz Andalusien in Südspanien, um das Jahr 1200:
Die maurischen Herrscher bitten Baumeister aus Europa und Arabien in die Stadt Granada, um einen herrschaftlichen Palast errichten zu lassen, der alle anderen überragen soll.
Der Palast soll den Namen "Alhambra" tragen - zu deutsch die "rote Burg".

Und somit treten die Teilnehmer an, das herrlichste aller Bauwerke zu errichten und es gewinnt der Baumeister, der am Ende die höchste Punktzahl erreicht.
Dabei sind die persönlichen Planungsüberlegungen beim Errichten des Palastes entscheidend.

Insgesamt betrachtet fällt der Einstieg durch die übersichtliche Anleitung sehr leicht.
Die Abbildungen erleichtern das Verständnis, insbesondere bei den Bauregeln.

Nur die mangelnde Interaktionsmöglichkeit mit den Mitspielern ist etwas störend.

Alles in allem jedoch eine gute Zwei für dieses "Spiel des Jahres 2003".